Wallfahrt

 

Ort:

Hamburg

Zeit:

Sommer 2003

 

 

Ein Projekt von Pfelder zum Hamburger Architektursommer 2003

Der Schriftzug WALLFAHRT wird über den beiden Einfahrten in den Tunnel, der entlang Glockengiesserwall - Steintorwall - Klosterwall verläuft, angebracht. In leuchtendem Signalorange strahlt er den einfahrenden Autos entgegen.

Mit dem Wort WALLFAHRT wird die Tatsache, daß der Tunnel entlang der alten Wallanlagen verläuft, thematisiert und benannt: Die Autofahrer bewegen sich unter den Wallanlagen entlang und begeben sich sprichwörtlich auf die Wallfahrt. Das Eintauchen in den gelborange erleuchteten Tunnel, also in eine sozusagen ungewisse und mystische Reise mit der gleichzeitigen Hoffnung auf das Licht am Ende des Tunnels, erhält somit eine neue Ebene und Sichtweise.