The Isle

 

Ort:

Bispevika-Hafen, Bjørvika Oslo/N

Zeit:

Mai – Juni 2013

 

 

Installation einer schwimmenden Hütte im Hafen von Oslo, kostenfrei als Unterkunft nutzbar von zwei Per-sonen für jeweils eine Nacht

 

Floß 6 x 5 m, Hütte 2 x 3 x 3 m, Kantholz, Bretter, Plastikfässer, Spanngurte, 300 m Seil, Fenster, Möbel, 10L  Wassertank, Schüssel, Weltempfänger, Fernglas, Lampen, 2 Liegestühle, Rettungsring, Schwimmwesten, Toilette, Ruderboot

 

Veranstalter: TentHaus Oslo, www.tenthaus.no

 

Mitten im Bispevika Hafen, einem zentralen Hafenbecken des Osloer Hafens, wurde eine einfache kleine Holzhütte auf einem schwimmenden Floß installiert und verankert. Hütte und Floß sind komplett aus gefundenem und recyceltem Material gebaut. Das Häuschen mit einer Grundfläche von 2 x 3 Metern ist eingerichtet mit einem Doppelstockbett, Tisch, Stühlen, Campinglampe, Wassertank, Liegestühlen und Toilette für zwei Personen. The Isle konnte von Gästen jeweils für eine Nacht kostenfrei gebucht werden und sie konnten 24 Stunden auf dieser besonderen Insel verbringen. Ein Ruderboot stand zur Verfügung. Die 31 Nächte der Projektdauer waren sofort ausgebucht.

 

The Isle wurde in Bjørvika installiert, dem gößten, sich am schnellsten verändernden und teuersten Stadtentwicklungsgebiet Oslos. Das kleine einfache Häuschen mit seinem besonderen Charme steht im allergrößten Kontrast zu den Gebäuden seiner direkten Umgebung, der National-Oper, den Bar-Code genannten allerneuesten Bürohochhäusern am Hafenrand und den neu erstellten Luxusappartments von Bispevika. In diesem durchgeplanten, normalerweise unbezahlbaren Stadterweiterungsgebiet schafft The Isle einen unabhängigen Ort für die Kunst und bietet freie Unterkunft für Jedermann. Die Frage der künstlerischen Strategie, mitder öffentliche Räume und Öffentlichkeit als Gegenbewegung zu der sich aktuell verschärfenden Privatisierung und Ökonomisierung wieder erschlossen und besetzt werden können - und sei es auch nur temporär –ist eine zentrale Frage dieser Intervention.

the isle

 

the isle

 

the isle

 

the isle

 

the isle

 

the isle

 

the isle